Training Rücken St.Ingbert

Richten Sie sich auf

Wir zeigen Ihnen, wie einfach es ist, ein Gesundheitstraining zu beginnen. Sie erfahren alles Wichtige zu interessanten Fitness und Gesundheitsthemen und können gemeinsam die Vorteile und den Spaß an einem bewegungsorientierten Gesundheitstraining erleben.

• Gesundheits-Check Ihrer individuellen Konstitution
• Körpersubstanzanalyse nach Muskulatur-, Fett- und Wasserhaushalt
• Ermittlung der Grundkalorienbilanz
• Einweisung in ein individuelles Trainingsprogramm

Schluss mit Rückenschmerzen

Unsere Angebote

  • Dr. Wolff Rückengeräte
  • Präventives Rückentraining
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Individuelle Betreuung
  • Fehlerfreies Training durch
    Chipkartensteuerung

Die Wirbelsäule ist DAS tragende Element unseres Körpers. Sie verbindet alle Teile des Skeletts miteinander. Betrachtet man die Wirbelsäule von oben nach unten, so wird sie in fünf Abschnitte unterteilt: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Kreuzbein und Steißbein. Jeder einzelne Abschnitt setzt sich aus einzelnen Wirbeln zusammen: sieben Halswirbeln, zwölf Brustwirbeln, fünf Lendenwirbeln, fünf Kreuzbeinwirbeln, fünf Steißbeinwirbeln.

Die einzelnen Wirbelsäulenabschnitte sind unterschiedlich geformt: Die Halswirbelsäule macht eine Biegung nach innen, die Brustwirbelsäule nach außen, die Lendenwirbelsäule wieder nach innen und Kreuz- und Steißbein nach außen. Diese S-Form hält Erschütterungen, die beim Gehen auftreten, möglichst gering bzw. verteilt sie. Diese Krümmung sieht man allerdings nur, wenn man sich die Wirbelsäule von der Seite ansieht. Von hinten betrachtet bildet sie eine gerade Linie.

Die Wirbelsäule besteht aus Wirbeln, die jeweils durch elastische Bandscheiben voneinander getrennt sind. Durch den von den Wirbelkörpern gebildeten Kanal verlaufen lebenswichtige Nervenstränge, was die Funktion der Wirbelsäule, einerseits Schutzmantel für das Nervensystem, andererseits Stützsystem des Brustkorbes und Stoßdämpfer bei jeder Bewegung, so wichtig macht.

Einseitige Belastung im Beruf, eine schlechte Körperhaltung, Übergewicht und ungeschickte Bewegungen wirken sich negativ auf die Funktion der Wirbelsäule aus und verursachen Rückenschmerzen. Sobald eine gleichmäßig ausgeprägte Muskulatur die Wirbelsäule durch eine optimale Korsettfunktion unterstützt, treten Rückenschmerzen nicht auf. Deshalb ist es wichtig, bei Rückenproblemen ein ausgewogenes Training durchzuführen.

Dabei kommt es darauf an, vor allem die Rückenmuskulatur zu kräftigen, gleichzeitig aber verspannte Muskeln durch Dehnübungen zu lockern. Ebenso wichtig ist, die Bauchmuskulatur zu stärken, denn als Gegenspieler der Rückenmuskulatur muss sie aktiv die Balance halten.

Ein konsequent durchgeführtes Training, das neben der Kräftigung und Dehnung der Muskulatur auch ein cardiovaskuläres Training zur Verbesserung der Herz-Kreislauf-Leistungen enthält, bekämpft Rückenschmerzen erfolgreich – das ist wissenschaftlich erwiesen.

Rehatrainer Peter

Interessiert?

Unsere Reha-Trainer Peter Celim berät Sie gerne und steht Ihnen für alle Fragen Rede und Antwort.

Bitte vorab telefonisch zur Terminabsprache melden.
Telefon: 06894 52540

Bildquelle: freepik 707 achievement-muscle-gym-man-active